Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Sie sind hier: Startseite / Bürgerservice / Service / Abgaben & Gebühren / Zweitwohnsitzabgabe

Zweitwohnsitzabgabe

Verordnung über die Erhebung einer Zweitwohnsitzabgabe

Aufgrund des Zweitwohnsitzabgabegesetzes, LGBl.Nr. 87/1997, in der Fassung LGBl. Nr. 27/2012, und des Beschlusses der Gemeindevertretung vom 23.11.2016 wird verordnet:

 § 3
Höhe der Abgabe

 1) Die Abgabe für Ferienwohnungen beträgt  € 5,36  je Quadratmeter, maximal € 589,60
je Ferienwohnung.

 2) Die Abgabe gemäß Abs. 1 reduziert sich

a) bei Fehlen einer Zentralheizung um 10 v.H.,
b) bei Fehlen einer Stromversorgung um 20 v.H.,
c) bei Fehlen einer Wasserentnahmestelle im Gebäude um 20 v.H.,
d) bei nicht ganzjähriger Benutzbarkeit der Ferienwohnung um 40 v.H.
Die Abgabe reduziert sich insgesamt höchstens um 70 v.H.

3) Die Beträge gemäß Abs. 1 erhöhen sich ab dem 1. Jänner 2018 zu Beginn eines jeden
Kalenderjahres in dem Ausmaß, in dem sich der vom Amt der Vorarlberger Landesregierung
kundgemachte durchschnittliche Lebenshaltungskostenindex des zweitvorangegangenen
Jahres gegenüber jenem des Jahres 2010 geändert hat. 

 §4
Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt mit 01.01.2017 in Kraft.

Mit dem Inkrafttreten dieser Verordnung tritt die bisher geltende Verordnung über die
Erhebung einer Zweitwohnsitzabgabe außer Kraft. Für Abgabentatbestände, die vor dem 01.01.2017 entstanden sind, gelten die zu dem Zeitpunkt des Entstehens der Abgabe
geltenden Bestimmungen.